Mario Carl wird Bezirksmeister, gute Ergebnisse der VCE – Fahrer

Der langjährige Kapitän des VCE Duderstadt Mario Carl aus Scharzfeld dominierte mit seinem neuen Team, dem VfL Wolfsburg die Bezirksmeisterschaften der Bezirke Braunschweig und Lüneburg in Thielitz bei Uelzen. Im Rennen der Elite über 80 km attackierte VCE-Kapitän Michael Kohlrautz in der vierten von zehn Runden. Dem 27 jährigen B-Fahrer aus Gieboldehausen konnte zunächst nur der Wolfsburger Domic Gruß folgen. Schnell bauten die beiden ihren Vorsprung auf über 1 Minute aus. In der siebten Runde setzten der Wolfsburger „Spielertrainer“ Toralf Baumgarten und Mario Carl zusammen mit einem „Gastfahrer“ aus Hamburg dem Duo nach. Eingangs der letzten Runde hatte das Vervolgertrio die Spitze erreicht. In der letzen Runde konnte sich Mario Carl von seinen Mitstreitern absetzen und mit 37 s. Vorsprung gewinnen. Beim Spurt um Platz 2 hatte Michael Kohlrautz gegen die Wolfsburger Übermacht keine Chance, zudem wurde er noch durch den „Gast“ aus Hamburg erheblich behindert. So musste sich Kohlrautz mit dem undankbaren vierten Platz hinter den Wolfsburgern Baumgarten und Gruß begnügen. Mario Carl wird Bezirksmeister, gute Ergebnisse der VCE – Fahrer weiterlesen

Meik Hann startet mit Platz 3 in die Saison

Foto: AndreQuaisser

Mit einem dritten Platz beim Nienburger Frühjahrspreis startete Meik Hann vom Velo-Club Eichsfeld (VCE) in die neue Saison. Der Nachwuchsfahrer aus Krebeck war im Feld der ca 50 Schülerfahrer, der mit Abstand aktivste Fahrer. Er initierte mehrere Fluchtversuche, die vor allem von der starken Mannschaft aus Osterweddingen wieder beendet wurden. Leider wurde das Rennen der Schülerklasse um eine Runde verkürzt. Meik hätte sonst sicherlich die starken Sprinter aus Sachsen-Anhalt noch vor dem Finale abhängen können. Im Endspurt des ca. 30 Fahrer starken Feldes belegte Meik hinter den schnellen Osterweddingern Phillipp Thiele und Toni Meister einen hervorragenden dritten Platz, und wurde so unter den Augen des Landestrainers und zahlreicher Zuschauer der beste Niedersachse. (15.03.04; A.Q.)

Meik Hann wird in den Landeskader berufen

Foto: Günter Lauterberg

VCE Nachwuchsfahrer Meik Hann wurde vom Landestrainer Hans-Jürgen Klunker in den Kader des Radsportverband Niedersachsen berufen. Der 13jährige Krebecker konnte den Landestrainer und die Stützpunkttrainer vor allem durch seine Fahrweise bei den Landesmeisterschaften im Zeitfahren und auf der Radrennbahn in Hannover überzeugen. Der Schützling von VCE-Kapitän Michael Kohlrautz und Trainer André Quaisser wurde bei den Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren als bester seines Jahrgangs sechster. Bei den Rennen auf der Radrennbahn in Hannover konnte er einige Siege und weitere Podestplätze erzielen. Auch bei Straßenrennen konnte Meik einige Podestplätze und Platzierungen erzielen.
Leider trübten die Stürze bei den Saisonhöhepunkten Norddeutsche Meisterschaft und beim Cityrennen in Duderstadt die überaus sehenswerte Saisonbilanz des VCE-Talents. Meik ist nach Michael Kohlrautz der zweite VCE-Fahrer, der in den Landeskader berufen wurde. (05.12.03, A.Q.)

Meik Hann wird Gesamtfünfter bei den Landesverbandssichtungsrennen

VCE Nachwuchsfahrer Meik Hann belegt in der Gesamtwertung der Landesverbands – Sichtungsrennen der Altersklasse U15 einen hervorragenden fünften Platz. Die vor ihm platzierten Fahrer sind alle ein Jahr älter, und müssen nächstes Jahr in der Jugend – Klasse starten. Meik kann sich damit berechtigte Hoffnungen machen, daß er in nächster Zeit vom Landesverbandstrainer Hans – Jürgen Klunker in den Landeskader berufen wird.
Der VCE – Youngster erzielte mit den sechsten Plätzen bei den Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren und beim Straßenrennen in Bad Sachsa insgesamt 20 Punkte. Pech hatte Meik bei der Norddeutschen Meisterschaft, wo er kurz vor dem Ziel stürzte, und deshalb sich nicht für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren konnte. (17.10.03, A.Q.)

Michael Kohlrautz landet als Aktivist auf Rang 3

Foto: Claus

Hohes Tempo nahmen die Elitefahrer der Klasse B und C schon in der ersten Runde des Kriteriumsrennens über 65 Kilometer durch die Duderstädter Innenstadt auf. Aus dem geschlossenen Feld heraus entschied der spätere Sieger Carsten Eggert (RSV Gütersloh) die ersten Wertungen für sich, während Kohlrautz leer ausging. Daraufhin entschied sich der Lokalmatador, die Initiative zu ergreifen: Unterstützt von seinen Mannschaftskameraden, startete er einen erfolgreichen Ausreißversuch, fuhr zehn Runden allein an der Spitze und holte Punkt um Punkt auf. Das Solo forderte aber Tribut: Die Muskeln taten Kohlrautz bald weh, und er plagte sich mit leichten Krämpfen – von mehr als zwei Verfolgern ließ er sich jedoch nicht einholen. Und bis zuletzt hielt sich der Gieboldehäuser Siegchancen offen: „Hätte ich die Schlusswertung noch gewonnen, hätte ich auch das Rennen gewonnen.“ Michael Kohlrautz landet als Aktivist auf Rang 3 weiterlesen

Meik Hann wird Meister im Omnium

Der VCE-Nachwuchsfahrer Meik Hann gewann am 17. September deutlich die „Offenene Bezirksmeisterschaft von Hannover im Omnium“. Das Omnium bestand aus den Teildisziplinen Zeitfahren über eine Runde mit stehendem Start, Ausscheidungsfahren und Punktefahren. Im Zeitfahren belegte Meik den zweiten Platz. Beim Ausscheidungsfahren überraschte er die Konkurenz aus Niedersachsen und Westfahlen mit einer Soloflucht und siegte mit deutlichem Vorsprung. Beim abschließenden Punktefahren stellte er seine Sprintfähigkeiten unter Beweis und gewann alle Wertungen. Er gewann damit das Omnuim mit deutlichen Vorsprung.
In der Endabrechnung der Sommerbahnmeisterschaft wurde er „nur“ Sechster, da er nicht an allen Wettbewerben auf der Radrennbahn in Hannover teilnehmen konnte. In der nächsten Saison werden mehr Starts auf der Bahn angestrebt. (18.09.03, A.Q.)

City-Rennen „Am ältesten Rathaus“ in Duderstadt

Am 20. September stand die Duderstädter Altstadt ganz im Zeichen des Radsports. Ab 14 Uhr finden bundesoffene Rennen in den Altersklassen U15, U19, Senioren und der Elite B/C – Klasse statt (siehe Events). Dazwischen gibt es gegen 15:30 Uhr eine Hobby-Mannschaftsstaffel, jeder Fahrer fährt 1 Runde von 1,3 km, 5 Fahrer bilden 1 Mannschaft.
Die Hoffnungen des Velo-Club Eichsfeld ruhen in erster Linie auf Nachwuchsfahrer Meik Hann (U15) und B-Fahrer Michael Kohlrautz. (18.09.03, A.Q.)

Frank Wüstefeld Neunter beim „Harzer Bergpreis“ – Gute Mannschaftsleistung

Bei hochsommerlichen Temperaturen von 27 bis 32°C konnte „Wüste“ beim „Harzer Bergpreis“ einen hervorragenden 9.Platz belegen. Das Fahrerfeld zerriss bei dem 120 km langen und mit zahlreichen steilen Anstiegen versehenen Kurs mit Start und Ziel in Wernigerode in zahlreiche Gruppen. Nach 70 km bildete sich eine ca. 30 Fahrer starke Kopfgruppe. In dieser Gruppe waren zur Freude von VCE-Trainer Andre Quaisser neben „Wüste“ noch die Mountainbikespezialisten Jörg Hüter und Fabian Rexhausen vertreten. Die beiden Offroader konnten auf der Straße nicht nur mit den Spezialisten gut mithalten, sondern sorgten auch selbst mit für das Tempo der Gruppe. Frank Wüstefeld Neunter beim „Harzer Bergpreis“ – Gute Mannschaftsleistung weiterlesen

Achtungserfolge für Nachwuchsfahrer Meik Hann

Bei den Rennen in Bad Lauterberg und Bad Sachsa konnte VCE Nachwuchsfahrer Meik Hann (Klasse U15) sich gegen die meist körerlich überlegenden Konkurenten gut durchsetzen. Beim City-Rennen in Bad Lauterberg konnte der Vorjahressieger der U13 Klasse im Sprint des geschlossenenen Feldes einen hervorragenden 9. Platz belegen. Noch besser lief es für Meik einen Tag später beim schweren Straßenrennen in Bad Sachsa. Auf der schweren 10 km Runde mit einer 12% steilen Rampe konnte Meik auch seine Qualitäten als Bergfahrer andeuten. Er fuhr immer mit als erster den Berg hoch und konnte so etliche Konkurenten am Berg „stehen lassen“. Im Endspurt der ca. 15 Fahrer starken Spitzengruppe belegte er Rang sechs.
Meik hofft nun bei den Norddeutschen Meisterschaften in Lauenau ein entscheidendes Wörtchen mitreden zu können und sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. (16.06.03, A.Q.)